Fridolin   

Die Fridolinsfeuer brennen bis heute (Glarus GL)

Ort

Kanton Glarus

Gedenktag

6. März

Patron

Fridolin ist Patron von Glarus und gilt als Schutzpatron vor Erbschleicherei

Leben / Legende

Fridolin lebte anfangs des 6. Jahrhunderts. Er war ein irischer Glaubensbote,  der zuerst in Poitiers wirkte, wo der von ihm verehrte Hilarius bestattet war. Im Traum wurde ihm dann geboten weiterzuziehen. Über Strassburg und Konstanz kam er bis nach Chur und gründete auf seinem Weg zahlreiche Hilarius-Kirchen. Als wichtige Gründung gilt das Kloster auf der Rhein-Halbinsel Säckingen. Er wirkte in Säckingen als Abt und missionierte von dort aus das Gebiet am Oberrhein.

Urso aus dem heutigen Kanton Glarus soll Fridolin ein grosses Stück Land geschenkt haben. Sein Bruder Landolf wollte Fridolin das Land nach Ursos Tod wieder abnehmen. Die Legende erzählt, dass Fridolin Urso wieder zum Leben erweckt habe, damit er die Schenkung bezeugen konnte. Landolf soll darob so erschrocken sein, dass er Fridolin auch seinen Teil des Landes schenkte.  Nun baute Fridolin auch in dieser Gegend Hilarius-Kirchen, daher kommt  auch der Name des  Ortes und des Kanton Glarus.

Sehenswürdigkeiten

Stadt und Kanton Glarus

Kirchen im Kanton Glarus

Fridolinsmünster in Bad Säckingen

Multimedia

 

Bilder aus Glarus

Glarus, Bahnhof |  © www.kath.ch / Barbara Fleischmann
Glarus |  © www.kath.ch / Barbara Fleischmann
Glarus
Landsgemeindeplatz |  © www.kath.ch / Barbara Fleischmann
Glarus |  © www.kath.ch / Barbara Fleischmann
Rathaus |  © www.kath.ch / Barbara Fleischmann
die reformierte Stadtkirche |  © www.kath.ch / Barbara Fleischmann
Stadtkirche
Chorfenster |  © www.kath.ch / Barbara Fleischmann
Fridolin |  © www.kath.ch / Barbara Fleischmann
Glarus vor dem Brand von 1861. Das Modell befindet sich in der Stadtkirche |  © www.kath.ch / Barbara Fleischmann
Stadtkirche |  © www.kath.ch / Barbara Fleischmann
katholische Kirche St. Fridolin |  © www.kath.ch / Barbara Fleischmann
Kirche St. Fridolin |  © www.kath.ch / Barbara Fleischmann
Evangelistenkreuz |  © www.kath.ch / Barbara Fleischmann
beide Kirchen |  © www.kath.ch / Barbara Fleischmann