Adelrich   

Geheimnisvolle Sagen auf der Insel Ufenau (Rapperswil-Jona SG)

Ort

Insel Ufenau im Zürichsee

Gedenktag

29. September

Leben / Legende

Adelrich lebte im 9. Jahrhundert. Laut Überlieferung war er ein Sohn des Herzogs Burkhard I. und der Reginlind von Schwaben. Er war zuerst Mönch in Einsiedeln und lebte später als Einsiedler auf der Insel Ufenau im Zürichsee. Seine Mutter war Äbtissin des Fraumünsters in Zürich, erkrankte dann aber an Lepra und wurde zu ihrem Sohn auf die Insel gebracht. Sie war es, die die Martinskapelle auf der Insel und die Pfarrkirche St. Peter und Paul stiftete. Adelrich wirkte dort als Leutpriester, half den Leuten – auch mit Wundertaten – so dass viele Pilger den Weg auf die Insel fanden. Adalrich starb am 29. September 973 und wurde in der Kirche St Peter und Paul bestattet, 1959 wurden sie ins Kloster Einsiedeln überführt.

Sehenswürdigkeiten

Insel Ufenau

Oberer Zürichsee

Rapperswil

Knies Kinderzoo

Multimedia

aus der Sendung «SF bi de Lüt» vom 5. Juli 2009 aus Rapperswil-Jona